Den Status Quo hinterfragen

IMG-20140912-WA0007

Tag ein Tag aus schleppen sich Millionen unzufriedene Menschen pünktlich zwischen 7 und 9 Uhr an einen Arbeitsplatz der sie nicht erfüllt. Harren dort die nächsten 8 Stunden aus, um dann in den wohlverdienten Feierabend zu gehen. Es bis zum Wochenende, dem Urlaub, der Rente schaffen….das Leben besteht aus einer Warteschleife.Die meisten leben Tag ein Tag aus, Jahr ein Jahr aus das selbe Leben. Bis auf den Wechsel von Partnern und des Autos, ab und zu dem Job passiert bei den meisten nicht viel. Etwas Neues kommt selten dazu. Das Leben besteht aus stetigen Wiederholungen des immer selben Trotts.

Aufstehen, zur Arbeit fahren, die Erwartungen des Chefs erfüllen, heimfahren, sich unterhalten, vielleicht noch Fitness, und wieder Schlafen gehen. Aufstehen, Arbeiten, Fernsehen, Hinlegen. Aufstehen, Arbeiten, Freunde, Hinlegen. Tag für Tag, Jahr für Jahr bis zur Rente. Dabei haben die Menschen selten Zeit. Hetzen von A nach B, wirken überlastet und gestresst. Dabei sind die meisten allerdings nicht glücklich.

Das Volumen der verschriebenen Psycho – Pillen (Antidepressiva) unter Beschäftigten hat sich statistisch in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Psychische Erkrankungen sind mittlerweile die zweitwichtigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit in Deutschland. Viele Deutsche sind mit ihrem Job unzufrieden.

Laut einer Umfrage hätte ein Drittel der Beschäftigten gerne einen anderen Beruf. 

Nur frage ich mich: warum suchen dann die wenigsten nach einer neuen Beschäftigung? Warum jammert die Mehrheit statt zu handeln?

Ganz einfach. Den meisten fehlt der Mut!

Der überwiegende Teil der Bevölkerung hat Angst.

Angst lähmt und friert uns ein. Zu Tode gefürchtet ist allerdings auch schon gestorben.

Andere wiederum haben sich in einem Spinnennetz aus Hypotheken, Verträgen und Raten verheddert aus dem sie nicht mehr rauskommen. Sie arbeiten in einem Job der sie nicht glücklich macht um Dinge zu finanzieren die sie nicht brauchen um Menschen zu beeindrucken die nicht wichtig sind. Verrückt. Und dabei denkt jeder er würde ewig leben.

Wer sein Leben verändern will, dem empfehle ich das Buch „Die 4-Stunden-Woche:Mehr Zeit,mehr Geld,mehr Leben„. Der Inhalt hat mein Denken verändert.

P.S. Beitrag gerne teilen;-)

Advertisements